Messtechnik

Die CLEAR MOTIVE GmbH unterstützt ihre Kunden - vor dem Hintergrund der Funktionalen Sicherheit - von der Produktidee über die Item Definition (ID), der Gefahreneinschätzung & Risikoanalyse (G&R) bis zur Außerbetriebnahme der Systeme.

Nachdem über die ID sowie der G&R die Funktionen und Fehlfunktionen mit den jeweiligen Fahrsituationen dokumentiert wurden, müssen die FuSi Parameter Severity (S), Exposure (E) und Controllability (C) in die G&R eingearbeitet werden.
Hierbei wird insbesondere der Parameter C über eine erste Experteneinschätzung festgelegt.
Danach werden mit dem Zielfahrzeug Fahrmanöver durchgeführt, bei denen eine entsprechende Fehlfunktion auf das Fahrzeug aufgeschaltet wird, um die Grenzen der Funktionalen Sicherheit und die Fehlertoleranzzeiten zu ermitteln.
Mit den objektiven Ergebnissen aus den Fahrmanöver und den Probandenstudien werden die Expertenschätzungen validiert.

Bei diesen Aufgaben unterstützt Sie die CLEAR MOTIVE GmbH mit ihrer einschlägigen Expertise zu diesen Aufgaben der Funktionalen Sicherheit jederzeit gerne.


Druckbare Version