Die fünf Schritte zur Erstellung einer FMEA

1. Schritt
Strukturanalyse
2. Schritt
Funktionsanalyse
3. Schritt
Fehleranalyse
4. Schritt
Risikobewertung
5. Schritt
Optimierung
• Blockschaltbild bzw. Prozess-ablaufdiagramm erstellen
• Systemelemente identifizieren und Systemstruktur erstellen
• Betrachtungs-umfang festlegen
• Verantwortlich-keiten für Struktur-zweige/ Teilsysteme ermitteln
• Anforderungen (Funktionen/ Merk-male) in der Struktur ermitteln, zuordnen und verknüpfen.
• Ursachen- und Wirkunsbeziehung => Funktionsnetz
• Betrachtungs-umfang priorisieren
• Genaue Beschreibung
• Potentielle Fehlfunktionen in Abhängigkeit der Funktionen beschreiben und verknüpfen
• Ursachen- und wirkungsbeziehung
• Fehlerfolgen und Fehlerursachen => Fehlernetz
• Bedeutung (B) ermitteln
• Ist-Zustand Fehler-vermeidung und Fehlerentdeckung ermitteln
• Ist-Zustand der Auftretens- und Entdeckungs-wahrscheinlichkeit (A und E) bewerten
• Risikoprioritätszahl (RPZ = B x A x E) berechnen und/oder Risikomatrix (B x A; A x E) erstellen
• Priorisierte Risi-ken analysieren
• Risikomindernde Verbesserungs- maßnahmen definieren
• Verantwortliche und Termine benennen
• Verbesserungs- maßnahmen einführen und Wirksamkeit bewerten
Druckbare Version